ÜBER SKOLIOSE & IHRE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN

Skoliose

Bei der Skoliose handelt es sich um eine 3-dimensionale Verkrümmung der Wirbelsäule bei der es sowohl zu einer seitlichen Verbiegung, als auch zu einer Verdrehung der einzelnen Wirbel kommt. Erste Anzeichen für die Skoliose – die bei jungen Damen übrigens ca. viermal so häufig auftritt als bei Burschen – können ein Schulterschiefstand, die Abflachung der Taille auf einer Seite oder auch die Ausprägung eines Rippenpaketes beim Vorbeugen sein. Um eine Skoliose genau diagnostizieren zu können, ist ein Röntgenbild der Wirbelsäule nötig. Dies wird in der Regel von einem auf Skoliose spezialisierten Facharzt für Orthopädie veranlasst. Auf Grundlage dieses Röntgenbildes wird dann der sogenannte COBB-Winkel ermittelt. Neben einigen anderen Parametern wie Alter und Größe ist dieser Winkel ausschlaggebend dafür wie die Therapie geplant und gestaltet werden muss.

Therapieoptionen

Die exakte Art und Weise wie eine Skoliosetherapie erfolgt, hängt neben den bereits genannten Parametern auch davon ab wie sich die Wirbelsäule verbogen hat und wird ausschließlich vom spezialisierten Facharzt vorgegeben. Es gibt jedoch Richtlinien an die sich jeder, der sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt, hält.

Diese Richtlinien besagen, dass bei einem Winkel zwischen ca. 10° und 25° nach COBB eine intensive Physiotherapie nach Schroth in Kombination mit täglichen Übungen zuhause nötig ist. Bei einem COBB Winkel von 25° bis 45° ist neben der Physiotherapie nach Schroth und den täglichen Übungen zusätzlich die Versorgung mit einem Skoliosekorsett nötig, das dann nahezu 23 Stunden am Tag getragen werden sollte. Übersteigt der Winkel 45° nach COBB wird vom betreuenden Facharzt häufig die Option eines operativen Eingriffes angesprochen. Bei all diesen Werten handelt es sich jedoch – wie bereits erwähnt – um Richtlinien, die je nach Situation individuell an jeden einzelnen Patienten angepasst werden müssen.

Zwei Dinge sind für eine erfolgreiche Therapie jedoch immer nötig: Zum einen, der Patient sollte in ein Netzwerk aus Spezialisten eingebunden werden, das optimal zusammenarbeitet und sich auf das Thema Skoliose spezialisiert hat und zum anderen, und ein mindestens genauso wichtigerer Punkt ist die aktive Mitarbeit des Betroffenen. Der beste Arzt, die beste Therapie und das beste Korsett können nicht helfen, wenn wir nicht zusammenarbeiten, die Übungen nicht regelmäßig gemacht werden und das Korsett nicht konsequent getragen wird. Dies ist deshalb so wichtig, da die konservative Behandlung nur während des Wachstums effizient wirkt und so einer Verschlechterung der Situation entgegenwirken kann.

Quelle: Orthomanufaktur Grasl

Quelle: Dr. Georg Grabmeier – Skoliose Spezialist Wien SMZ Ost
Quelle: Dr. Florian J. Hofmann – FA für Orthopädie & orthopädische Chirurgie – Wirbelsäulenspezialist
Quelle: Prim. Univ. Doz. Prof. Dr. Christian Bach – Skoliose Spezialist Wien KH Nord
Quelle: YouTube ·  15.04.2021 · von AsklepiosKliniken
Quelle: Youtube Video v. 04.02.2021 von Dr. Christian Walter, Stellvertretender Ärztlicher Direktor der Orthopädie am Uniklinikum Tübingen
Quelle: die orthopaeden – Skoliose – Grundlagen & Physiotherapie
Quelle: Melanie Pevny, BSc. – Powerhuman
Quelle: Ein Beitrag von Theresa Mair – Tiroler Tageszeitung – Interview mit Frau Mag. Astrid Marie Hattmansdorfer, BSc.
Quelle: Youtube Video v. 04.02.2021 von Dr. Christian Walter, Stellvertretender Ärztlicher Direktor der Orthopädie am Uniklinikum Tübingen
Quelle: Dr. Gerd M. Ivanic, Dr. S. Ziegler, Dr. B. Harter, Dr. M. Lojpur, Dr. F. Hofmann, Dr. T. P. Pink

Die Korsettversorgung bei Skoliose

Fragen & Antworten





Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur

Zur Vorbeugung gegen Rückenschmerzen




dawn man love people

Physiotherapeuten-Suche

Hier finden Sie auf Skoliose spezialisierte PhysiotherapeutInnen aus ganz Österreich





SNÖ Onlineshop

DIE BUNTE WELT DER REISKISSEN

UPCYCLING – AUS STOFFRESTEN NÄHEN WIR FÜR DICH

„Kreativität streichelt die Seele!“

Wir nähen für DICH zum größten Teil aus Stoffresten (Baumwolle) Deine Reis-/Lagerungskissen, die Du für Deine Skoliosetherapie benötigst.