Korsettversorgung, Skoliose, Skoliosetherapie

Die Herstellung eines Skoliosekorsetts

Unsere TechnikerInnen begleiten Sie vom ersten Termin an bis zur Abgabe des endgültigen Korsetts. Mit viel Engagement und technischem Know-How geht unser Team auf individuelle Bedürfnisse ein, um den Alltag mit dem Korsett zu erleichtern. Das persönliche Gespräch bildet die Basis für ein erfolgreiches Therapieziel. Ihr Feedback ist uns wichtig, um auf Ihre Bedürfnisse eingehen zu können. Ebenso beantworten wir gerne Fragen, die Ihnen am Herzen liegen.
Beratung:
Nachdem unsere Technikerinnen vom Arzt Verordnung und Röntgen bekommen haben, setzen sie sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung, um einen Ersttermin zu vereinbaren und das weitere Vorgehen zu besprechen. Abgeklärt werden beispielsweise die Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse, weitere Terminvereinbarungen sowie das Mitnehmen der Röntgenbilder zum Ersttermin. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass Sie uns ebenfalls kontaktieren.
Anpassung:
Bei Ihrem ersten Termin in unserem Mittelpunkt für technische Orthopädie lernen Sie die Technikerin kennen, welche Ihnen den Ablauf der Korsettversorgung näher erläutert. Das Maßnehmen für die Anfertigung des für Ihre Bedürfnisse individuell hergestellten Korsetts findet ebenfalls während des Termins statt. Zu guter Letzt wird mit Ihnen der Anprobetermin für Ihr Korsett vereinbart.
Anfertigung:
Nach Ihrem Besuch bei uns, werden Ihre Maße digital bearbeitet. Die Anfertigung des Korsetts findet mittels CAD CAM statt. CAD (Computer Aided Design) CAM (Computer Aided Manufacturing) bedeutet, dass nach Erfassung der Situation der Wirbelsäule, am PC ein virtueller Entwurf hergestellt und in Folge ein 3D-Modell gefräst wird. Im Anschluss wird dieses Modell tiefgezogen. Ausgangsstoff dabei ist eine Kunststoffplatte, welche bis zum Erweichungsbereich erwärmt und mittels Vakuum über das Modell gezogen wird. Durch das Anschmiegen des warmen Kunststoffes an das 3D-Modell, werden dessen Konturen abgebildet. Anschließend wird das Kunststoffteil abgekühlt, sodass es formstabil bleibt und weiterverarbeitet werden kann.

Quelle: Kerkoc – YouTube veröffentlicht am 24.11.21

Einige Impressionen der Herstellung finden Sie hier

Quelle: Kerkoc Orthopädietechnik – Bandagist

Kommentar verfassen