Allgemein, Behandlungen, Gesundheit, Physiotherapeut, Wirbelsäule allgemein

Das 4te Brustwirbel Syndrom



rückenschmerz.at

Dr. Florian Hofmann – FA für Orthopädie & orthopädische Chirurgie

Philipp Zunke – Physiotherapeut

Das T4-Syndrom umfasst verschiedene Auswirkungen im Bereich der Brustwirbelsäule und der Arme. Symptome können Schmerzen, Taubheit, Schwellungen oder Temperatur Veränderungen der Haut sein. Dabei treten die Symptome meistens beidseitig auf und es gibt keinen klaren Auslöser dafür. In der Befundung werden andere Erkrankungen mit ähnlichen Symptomen ausgeschlossen (Einengung von Blutgefäßen bzw. Nerven, Herzerkrankungen, Rückenmarksverletzungen). In der weiteren Untersuchung sind schmerzhafte und steife Wirbel in der oberen Brustwirbelsäule (in der Nähe des 4ten Brustwirbelkörpers = T4) auffällig. (Klinische Muster in der Manuellen Therapie, 2011Physiopedia, 2021)

Was haben jetzt Symptome in den Armen mit schlecht beweglichen und schmerzhaften Brustwirbelkörpern zu tun? In der Brustwirbelsäule befindet sich der sogenannte sympathische Grenzstrang. Der sympathische Grenzstrang ist eine Ansammlung von Nervenfasern und Nervenkörpern des Sympathikus. Aufgaben des Sympathikus ist die unbewusste Steuerung von verschiedensten Körperfunktionen. Im Groben kann man sagen der Sympathikus bereitet den Menschen auf körperliche Anstrengung vor. Somit setzt er den Körper in eine Einsatzbereitschaft. Und dieser sympathische Grenzstrang verläuft direkt vor den Wirbelkörpern. Die Hypothese ist, dass bei Personen mit einem T4-Syndrom Nerven des sympathischen Grenzstranges nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren und es deswegen zu Problemen kommt.

Physiotherapie beim T4-Syndrom

In der Physiotherapie stehen für die Behandlung für das T4-Syndrom mehrere Techniken zur Auswahl. Mit manueller Therapie der Brustwirbelsäule wird die Beweglichkeit verbessert und der Sympathikus über den sympathischen Grenzstrang  behandelt (Chu et al., 2014Kingston et al., 2014). Auch Behandlungen der Muskeln und Faszien im Bereich der Brustwirbelsäule und der Symptome sind eine Möglichkeit.
Für längerfristige Verbesserungen sind Haltungskorrekturen, aktive Übungen und das soziale Umfeld wichtige Faktoren.

Quelle: Bild und Beitrag rückenschmerz.at – Dr. Florian Hofmann & PT Philipp Zunke

Kommentar verfassen