Wohlfühlkissen-Körnerkissen sind bewährte Hausmittel

Mit Obstkernen oder Körnern gefüllte Kissen gehören in jede Hausapotheke.

Als Wärmespender oder kühlende Kompresse lindern sie viele Beschwerden. Diese Kissen lassen sich auch leicht selber machen 😉

Gut zu wissen: Anwendung und Füllungen

Warm oder kalt?

Bereits unsere Omas legten am Ofen erwärmte Kirschkern-Säckchen ins Bett und genossen die wohltuende Wirkung bei Schmerzen.

Warme Auflagen sind angenehm bei Verspannungen, im Schulter- und Nackenbereich, bei Hexenschuss oder Rückenschmerzen (zB Bandscheibenvorfall). Auch bei kalten Füßen, Erkältungsanzeichen, Menstruationsbeschwerden oder krampfartigen Bauchschmerzen kann man sie einsetzen.

Kältekompressen helfen bei Verstauchungen, Prellungen oder Blutergüssen und sind auch bei Kopfschmerzen wohltuend, besonders wenn die weiche Körnermischung mit Lavendelblüten ergänzt wird.

Welche Kerne und Samen?

Kirschkerne laden sich gut auf und geben sie an die Körperstellen ab. Kirschkernkissen 2-2 ½ Minuten bei 600Watt in der Mikrowelle aufheizen.

Traubenkerne sind fürWärmekissen und Kältekompressen geeignet. Die feineren Körner sind anschmiegsamer als Kirschkerne und daher auch bei Babys und Kleinkinder einsetzbar. Der im Traubenkern vorhandene Ölanteil kann die Wärme noch länger speichern als Kirschkerne.

Dinkel eignet sich ebenfalls für Wärmekissen und Kältebehandlung. Die Körner sollte man jedoch nicht verwechseln mit Dinkelspelz.

Rapssamen haben aufgrund ihres hohen Ölgehaltes im Korn die längste Wärmespeicherzeit. Die weichen, dunklen Samen sind zur Anwendung bei kleinen Kindern sehr gut geeignet. Man kann sie auch als Kühl- und Massagekissen verwenden.

Leinsamen haben einen Fettanteil von 40 Prozent und können als Wärmekissen sehr heiß gemacht werden.

Johannisbeerkerne sind sehr fein und leicht und duften fruchtig. Man füllt mit ihnen weiche Wärmekissen.

dav

Bitte beachten!

Die Kissen können sehr heiß werden und manchmal ist die Hitze nicht sofort spürbar. Daher immer vorsichtig auflegen, besonders bei Babys und Kindern. Evtl. zu Beginn ein Handtuch zwischen Haut und Kissen legen.

Möchtest du auch ein selbstgemachtes Körnerkissen? Ja?

Dann schreibe mir 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s